Große Moralleistung unserer F-Jugend Vorherige Seite Hohe Heimniederlage Nächste Seite Nächstes Spiel unserer...

Große Moralleistung unserer F-Jugend

Mannschaftskader

Lenni, Leon, Jakob, Mathis, Nicklas , Johan, Edgar , Henri , Elia , Sohaib, Samuel

Die Mannschaften trafen sich bei schönstem Sonnenschein mit einhergehender Hitze.
Die erste Halbzeit begann Teutonia mit Johan im Tor (zweite Halbzeit Nicklas) davor eine Dreierkette bestehend aus Edgar auf der linken Seite , Samuel (Kapitän) auf der rechten Seite und Jakob in der Mitte , die Offensivreihe bildeten Henri (links) ,Lenni (mitte) und Nicklas (rechts). Teutonia Ehrenfeld startete mit viel Druck nach vorne und scheiterte schon früh am herausragenden Torhüter des Gegners. Dieser Offensivdrang wurde, mit der nun auch sehr hochaufgerückten Abwehr ,mit einem schnellen Konter der gegnerischen Mannschaft „bestraft“, die zum 0:1 traf. Das gleiche Bild bei den nächsten drei Gegentreffern, Ehrenfeld machte das Spiel, scheiterte wiederum am überragenden Torhüter Langendreers und fing sich, sowohl das 0:2 und 0:3, als auch das 0:4 in einem Konter. Aber unsere Mannschaft zeigte große Moral, der sich anbahnende Unmut innerhalb der Mannschaft, kanalisierte sich nicht in Meckereien untereinander, sondern wurde produktiv gemacht und mit einer tollen Mannschaftsleistung kam die Teutonia zur Pause noch auf 2:4 an den Gegner heran. Lenni und Henri sorgten für die beiden Treffer. Die zweite Hälfte begann wie die erste Hälfte. Großer Druck der Teutonia, diesmal wurde der Offensivdrang aber direkt belohnt. Wieder waren es Lenni und Henri, die jeweils einmal trafen und die Teutonia zum 4:4 schossen. Zwischenzeitlich wurden Sohaib, Mathis, Leon und Elia eingewechselt. Langendreer zog kurz darauf mit einer schönen Einzelleistung der Nummer 8 mit 5:4 davon, doch Leon verwandelte nach einer Ecke aus dem Hintergrund zum 5:5 Endstand. Die eingangs beschriebene Hitze forderte ihren Tribut beide Mannschaften fuhren ein bis zwei Gänge runter. Festzuhalten bleibt, dass das Mannschaftsmotto der Teutonia „Einer für Alle, Alle für Einen“ für die Jungs keine leere Phrase ist, wie sie sich in Phasen drohender Unruhe beim Stand von 0:4 zusammengerauft haben, wie sie sich gegenseitig lauthals beim abschließenden Elfmeterschießen angefeuert haben, nötigt einem den größten Respekt ab.

Nächste Spiele:

Mittwoch, 25.05./17:30 Uhr
Platzanlage
Markstr. 71a, Bochum

Samstag, 28.05./11:30 Uhr
Platzanlage
SV Langendreer 04 IV
Am Leithenhaus 14, Bochum