Unglückliche Auftaktniederlage Vorherige Seite Bauarbeiten gehen mit... Nächste Seite Auftaktsieg für die 1...

Unglückliche Auftaktniederlage

Die Vorfreude und Motivation vor dem ersten Meisterschaftsspiel der Zweiten beim Aufstiegsaspiranten aus Welper war nach der langen Coronapause immens groß.
Doch schon im Vorfeld wurde dies getrübt, da man zahlreiche Ausfälle und angeschlagene Spieler zu beklagen hatte.
Die Anfangsphase der Partie war geprägt von vorsichtigem Abtasten. Nach und nach übernahm Welper das Heft in die Hand und kam zu zahlreichen Chancen, die unsere Nummer 1 mit starken Paraden abwehren konnte. Dennoch gelang es dem Gastgeber in Führung zu gehen. Unsere Offensive hatte nur wenig Durchschlagskraft, so dass die erste echte Torchance frei vor dem Keeper durchaus wichtig gewesen wäre in ein Tor umzumünzen, was jedoch leider nicht gelang. Stattdessen konnte die Heimmanschaft auf 2:0 erhöhen. Nach dem Anschlusstreffer durch unseren Neuzugang Schero schöpfte man noch in der ersten Hälfte neue Hoffnung. Nach mehreren nickeligen Fouls, die durchaus neben Spielstand und bereits nachlassender Kondition bei strahlendem Sonnenschein weh taten, wurde zunehmend mit dem Schiedsrichter diskutiert und zurecht mit gelben Karten bestraft.
Die Halbzeitansprache und neue Motivation das Spiel zu drehen, währte nicht lang, da man erneut mehrere individuelle Fehler aneinanderreihte und mit dem 3:1 kurz nach dem Seitenwechsel bestraft wurde. Von da an ging es hin und her. Durch ein sensationelles Solo von Bashar zum 3:2 wurde es nochmal spannend. Doch der Gegner antwortete mit dem 4:2. Trotz konditioneller Defizite versuchte man noch einmal alles. Durch ein Tor von Vincent kam man erneut heran. Die Gastgeber wurden nervös und meckerten sich gegenseitig an. Doch die Kraft reichte einfach nicht mehr aus und man fing sich noch das 5:3 zum Endstand.

Am nächsten Sonntag, den 12.09.2021, spielt unsere 2. Mannschaft um 13:00 Uhr zu Hause gegen Amac Spor Dahlhausen II und wird dann alles daran setzen, die ersten Punkte einzufahren.